Das Vorstellungsgespräch

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Das VorstellungsgesprächDu stehst nach einem harten Tag in der Klinik gerade völlig genervt an der Kasse vom Supermarkt als plötzlich Dein Handy klingelt. Es ist Deine Freundin Nina, die gerade Bestens gelaunt scheint: „Hi Süße, wo bist Du denn gerade?“ „Ich bin im Supermarkt“ antwortest Du launisch. „Hast Du Lust auf eine kleine Spritztour?“ fragt sie. „Ach weißt Du, ich…“ Ohne Dich ausreden zu lassen meint Nina nur: „Süße, keine Widerrede, ich bin in 30 Minuten bei Dir. Ich muss Dir unbedingt etwas erzählen…“ Du gibst Dich geschlagen: „Okay, okay. In 30 Minuten bei mir zuhause“.Als Du nach etwa 15 Minuten in Deine Straße einbiegst, steht vor Deinem Hauseingang ein schicker roter Sportwagen und am Steuer sitzt… Nina?!. „Ich konnte es nicht erwarten und bin sofort zu Dir gedüst. Was sagst Du, geil oder?“ flötet Nina mit überschwänglicher Stimme. „Los Kleine spring rein, wir fahren etwas durch die Gegend“ Völlig perplex und sprachlos gehorchst Du und schwingst Dich erwartungsvoll und neugierig auf den Beifahrersitz. Noch leicht sprachlos fragst Du Deine Freundin: „Wie…“ Als Nina Dir sofort ins Wort fällt. „Erzähle ich Dir sofort. Lass uns losfahren. Du wirst begeistert sein…“Auf dem Weg um die Häuser erzählt Dir Nina etwas von einem neuen Nebenjob, den sie vor etwa 2 Wochen angefangen hat. Gute Bezahlung und als extra Zugabe leihweise ab und zu ein toller Sportwagen. Ungläubig schaust Du zu ihr und fragst, ob das jetzt ihr Ernst ist. „Ja, ungelogen“ antwortet Nina. „Ich verarsche Dich nicht. Und noch besser: Der Chef sucht noch weitere Mitarbeiterinnen. Wir könnten dort zusammen arbeiten, wenn Du magst.“ „Und was muss man da tun in diesem Job?“ fragst Du, immer noch völlig neben der Spur. „DAS Süße, wird Dir gefallen… Und das Geld können wir doch beide gut gebrauchen. Als Kinderkrankenschwester und angehende Bürokauffrau verdienen wir ja auch nicht allzu viel… Mehr von dem Job darf ich Dir leider nicht verraten. Ich soll dem Chef aber heute Abend noch Bescheid geben, ob Du auch Interesse hast.“Nachdem Dich Nina wieder bei Dir zuhause abgesetzt hat, gibst Du ihr natürlich das okay für den Anruf bei ihrem Chef. Freudig ruft Nina Dir zu „Du wirst es nicht bereuen, das verspreche ich Dir. Ich melde mich. Nimm Dir noch die Tüte aus dem Kofferraum. Das wirst Du gebrauchen können“.Als Du in Deiner Wohnung bist, kannst Du das, was da gerade passiert ist immer noch nicht fassen. „Zu schön um wahr zu sein“, sagst Du leise zu Dir.“ Du verräumst Deine Einkäufe und lässt Dir Wasser in die Badewanne um nach diesem Tag noch etwas entspannen zu können. Plötzlich piept Dein Telefon. Nachricht von Nina: „Morgen um 18Uhr Vorstellungsgespräch mit dem Chef. Adresse schicke ich Dir morgen noch. Zieh die Sachen aus der Tüte an. Das wird unser Abend. Sei ganz locker. Danach gehen wir beide feiern“ Die Aufregung schießt in Dir hoch, weil Du Vorstellungsgespräche gar nicht magst… Aber ein paar Gläser Sekt bringen Dich an diesem Abend zur Ruhe.Am nächsten Tag machst Du Dich auf zu der Adresse, die Nina Dir geschickt hat. Du bist mit den Sachen aus der Tüte elegant gekleidet mit dunklem Rock und weißer Bluse, hochhackigen Schuhen und nach hinten gebundenen Haaren. Wie immer vor einem Vorstellungsgespräch bist Du arg nervös. Vor dem Gebäude steht der rote Sportwagen, mit dem Nina gestern bei Dir war. „Okay. Du bist richtig.“ sagst Du beruhigend zu Dir. „Aber ist Nina auch hier?“ murmelst Du zu Dir selbst.Du gehst die Treppen nach oben bis zu der Etage und dem Raum, den Nina Dir durchgegeben hat. Und verweilst kurz vor der Tür um dich etwas zu sammeln und Deine Kleidung noch einmal zu richten. Nach einer weiteren kurzen Pause klopfst Du an die Tür. Als nach einer Weile immer noch nichts passiert ist, klopfst Du erneut. Diesmal etwas fester. „Herein“ hörst Du von drinnen eine Männerstimme. Du öffnest selbstbewusst aber doch leicht zitternd die ankara escort Tür und betrittst den Raum. Es ist ein typischer Büroraum, wie man ihn sich vorstellt.„Herzlich willkommen“ begrüßt Dich ein mit Anzug und Krawatte gut gekleideter Mann. „Sie müssen Steffi sein. Ich heiße Mark und bin der Chef des Unternehmens“. „Richtig, ich bin Steffi“ antwortest Du. „Schön sie endlich kennen zu lernen“ nachdem Du seine Hand geschüttelt hast, bittet er Dich Platz zu nehmen. Am Tisch Dir gegenüber sitzt Nina.„Ich hoffe Sie hatten einen guten Weg zu uns?“, erkundigt sich der Chef, was Du natürlich sofort bejahst. „Ich will Sie gar nicht lange auf die Folter spannen“ sagt Mark. „Fräulein Nina hat mir versprochen Ihnen nichts Detailliertes zu erzählen und alles wie von mir vorgeschrieben an Sie weitergegeben. Wir sind ein Unternehmen, was auf unbedingte Diskretion angewiesen ist. Zu unserem Kundenstamm zählen Leute, die sehr viel Geld für diese Diskretion bezahlen. Und dafür bezahle auch ich meinen Angestellten gutes Geld. Sind Sie bereit absolute Diskretion zu wahren?“ „Ja, natürlich antwortest Du, das verspreche ich Ihnen“. „Gut“ sagt Mark und fährt mit der Vorstellung seines Unternehmens fort. „Wir sind im Bereich der Dienstleistungen tätig. Wir verkaufen hauptsächlich Sportwagen an reiche Männer. Unsere Verkaufszahlen brechen alle Rekorde, weil wir unsere Kunden zusätzlich an den Wochenenden noch einen ganz speziellen Service bieten. Wir laden neue und potentielle Kunden zu ganz besonderen privaten Partys ein. Wenn Sie den Film „Eyes Wide Shut“ kennen, wissen Sie in etwa, von welchen Partys ich spreche. Und Sie verstehen auch, warum dies absolute Diskretion erfordert. An diesen Abenden tragen alle Gäste eine Maske, so dass die Anonymität gewahrt ist. Wir engagieren für unsere Kunden willige Gespielinnen, die sich auf den Partys uneingeschränkt um unsere Kunden kümmern.“Du bist geschockt, aber ein Blick auf Nina verrät Dir, dass Mark die Wahrheit sagt. Sie zwinkert Dir zu und sitzt mit leicht gespreizten Beinen auf Ihrem Stuhl. Durch einen Blick nach unten siehst Du, dass sie kein Höschen unter ihrem Rock trägt.„Fräulein Nina hat mir viel von Ihnen erzählt und mir versichert, dass auch Sie sehr diskret sind Interesse haben für mich zu arbeiten, ist das richtig? Die Partys finden immer am Samstag statt und die Bezahlung beträgt 2000€ pro Abend und Sie bekommen ab und an einen Sportwagen um unser Unternehmen zu repräsentieren“ Du musst nicht lange nachdenken und antwortest schnell „Das würde ich sehr gern“. Dein Herz beginnt noch lauter zu schlagen, als Du diese Antwort gegeben hast.„Gut, das freut mich zu hören. Ich war mir sicher, dass Sie ja sagen werden“ sagt Mark zielsicher. „Ich würde Sie jetzt gern noch etwas mehr in unser Unternehmen einführen und mit der Kleidung auf unseren Partys beginnen. Fräulein Nina, zeigen Sie Fräulein Steffi, wie die Kleidung der Damen für unsere Partys aussieht.“Du siehst, wie Nina sofort von ihrem Platz aufsteht und langsam beginnt ihre Bluse aufzuknöpfen. Du magst den Anblick ihrer festen kleinen Brüste, die sich Dir leicht erregt entgegenstellen. Nachdem Nina sich ihres Oberteiles entledigt hat, beginnt sie langsam ihr kurzes Röckchen zu öffnen und nach unten zu streifen, bis sie fast nackt vor Dir steht. Einzig ein Paar langen schwarze Strümpfe und ein schwarzer Strapsgürtel umrahmen einladend ihre blitzblank rasierte Muschi, die Du nur zu gern ansiehst und schmeckst.„Und jetzt Fräulein Nina, entkleiden sie auch Fräulein Steffi!“ befiehlt Mark mit festem Ton. Nina kommt auf Dich zu und tritt hinter Dich. Langsam öffnet sie auch Deine Bluse und streift den zarten Stoff über Deine Schultern und Arme nach unten. Mit einer gezielten Bewegung öffnet sie Deinen BH und gibt Deine bereits leicht erregten Brüste den prüfenden Blicken von Mark frei. Du spürst, wie Ninas Hände von oben nach unten çankaya escort über Deine erregten Brüste und Deinen Bauch zum Reißverschluss Deines Rockes wandern, während Dich durch ihre Berührung eine prickelnde Erregung durchzieht. Wie von Mark gewünscht, entledigt Nina Dich auch Deines Rockes und Deines kleinen Höschens, bis Du völlig nackt und unbedeckt vor ihm stehst. Seine prüfenden Blicke wandern von oben nach unten über Deinen schlanken Körper. Es erregt Dich, wie Du spürst das Objekt seiner Begierde zu sein.Als Nina auch Dir lange schwarze Strümpfe und einen Strapsgürtel angelegt hat, wandert Mark einige Runden um Euch herum, um Deinen jungen Körper weiter zu begutachten. Danach geht er wieder wortlos zurück in die Mitte des Raumes. „Fräulein Steffi, Sie sind wirklich hübsch. Genau wie ich Sie nach Fräulein Ninas Beschreibung erwartet habe. Unsere Kunden werden zwei so attraktive und devote Bi-Frauen lieben. Fräulein Nina hat mir erzählt, dass Sie beide gern zusammen arbeiten möchten. Stimmt das?“ Nachdem Nina und Du dies bejahen antwortet Mark nur „Ich will sehen, wie ihr beiden zusammen passt… Kniet Euch nebeneinander hin und wartet.“ Ihr befolgt sofort diese strikte Anweisung.Langsam beginnt Mark erst den Gürtel und dann die Knöpfe seiner Hose zu öffnen und diese langsam nach unten zu ziehen. Bereits sein schlaffer Schwanz verrät Dir, dass er erregt zu einer beachtlichen Größe anschwellen und so steif und hart wird, wie ihr beiden es bei einem Mann liebt.„Kommt langsam her zu mir. Schaut mir dabei immer in die Augen.“ befiehlt er. Ohne zu zögern kriecht Ihr beide in seine Richtung ohne Euren Blick zu senken. Als Ihr vor Ihm kniet, bewegst Du Deinen Kopf in Richtung von seinem Schwanz. Dies unterbricht Mark sofort barsch: „Erst wenn ich es dir erlaube!“ Er streicht Euch zuerst sanft über die Haare und dann über die Wangen. „JETZT will ich, dass Ihr zusammen meinen Schwanz blast.“ Ihr beginnt zuerst langsam mit Euren Zungen sanft über seinen Schaft zu lecken um dann mit der Zunge immer weiter in Richtung seiner Eichel zu wandern bis sich Eure Zungenspitzen oberhalb von seinem inzwischen harten Pfahl treffen. Ihr genießt Eure gemeinsame Berührung und verweilt mit einem tiefen und innigen Zungenkuss um danach wieder nach unten zu wandern und seinen Schwanz erst weiter zu lecken und ihn dann abwechselnd mit Euren saugenden Lippen aufzunehmen. Mark scheint dies sichtlich zu genießen und er nimmt erst sanft und dann fest Deinen Kopf um Dich erst langsam und dann immer tiefer in Deinen Mund zu ficken. Plötzlich stoppt er und löst seine Krawatte um Dir damit Deine Augen zu verbinden. „Für Deinen Ungehorsam wirst Du jetzt hier mit offenem Mund kniend warten während ich auch Nina für Dein Vergehen bestrafe!“ Du gehorchst und wartest. An den glucksenden und röchelnden Geräuschen neben Dir kannst Du nur erahnen, wie hart und tief Nina jetzt gerade in ihre Kehle gefickt wird. Nina muss immer wieder nach Atem zu ringen, bis es plötzlich ganz still wird. Du merkst, wie zwei Hände Deine beiden Wangen fassen und Deinen Kopf nach hinten ziehen und Deinen Mund öffnen. Danach spürst Du, wie Ninas Lippen Deine Lippen berühren und Dir ein warmer Saft langsam in Deinen Mund läuft. Ihre Zunge tastet sich langsam über die Spitze von Deiner Zunge weiter tief in Deinen Mund vor. Eure Zungen schlängeln sich umeinander und ihr könnt beide immer mehr Marks leicht salziges Sperma schmecken, was sich bis über Eure Zungen und Lippen verteilt. Du genießt den Geschmack von Ninas Zunge gepaart mit der leckeren Ficksahne. Euer geiles Saftspiel lässt Deine Erregung in die Höhe schnellen. „Leckt Euch gegenseitig sauber, steht auf und stellt Euch vor diesen Tisch“ lautet Marks Anweisung. Nina und Du gehorchen auf’s Wort.„Bückt Euch nach vorn über den Tisch“ auch dies macht ihr beiden anstandslos. „Tiefer“. Mark eryaman escort steht hinter Euch und betrachtet Eure Pobacken, die sich durch das Beugen immer weiter aufspreizen und so den Blick auf Eure frisch rasierten Muschis und Eure engen Polöcher freigeben. „Schaut gerade nach vorn“. In gebückter unterwürfiger Haltung wartet ihr beiden auf das was als nächstes passieren wird. Du merkst, wie Marks Hand langsam über Deinen Rücken nach unten streicht und Dich ein sanfter Schauer der Lust übermannt. Sein Finger wandert über Dein Poloch langsam in Richtung von Deinem Lustzentrum, welches bereits von einem feuchten Film der Erregung überzogen ist. Er massiert und spreizt mit seinen Fingern Deine Schamlippen und schiebt Dir prüfend einen Finger tief in Deine sich langsam öffnende Muschi. Als sein Finger wieder nach hinten wandert über Deinen Damm und sich dann schnell und hart in Dein enges hinteres Loch bohrt, kannst Du ein Zucken vor lauter Erregung nicht mehr verbergen. In diesem Moment wünschst Du Dir, dass Deine 3 Löcher jetzt endlich hart gefickt werden. Ninas stöhnender Laut verrät Dir, dass auch ihr kleiner Hintern die gleiche Behandlung erfährt. „Als Sie mir erzählt haben, dass Fräulein Steffis Löcher genau so eng und geil wie ihre sind, haben Sie mir nicht zu viel versprochen Fräulein Nina.“Mark hat sich inzwischen auf einen Stuhl gesetzt hat und trinkt genüsslich einen Kaffee, während er Euch beide warten lässt. Er genießt Euren devoten Anblick und wichst dabei seinen Schwanz, der inzwischen wieder prall und hart ist. „Ich will zuschauen, wie ihr Eure gegenseitig vor mir leckt und fickt“ befiehlt Mark. Du legst Dich rücklings auf den Tisch und lässt Nina sogleich in 69er Stellung über Dich steigen. Eure Zungen fangen langsam an Eure nassen und lustgeilen Muschis zu umkreisen und die Erregung von Nina und Dir steigert sich immer mehr. Es reizt Euch beide ungemein, den vertrauten Mösensaft Eurer Freundin zu schmecken. Mit sanftem Druck steckt Dir Nina erst ihren Finger und dann ihre Zunge in Dein zuckendes Poloch. Auch Dein Finger bohrt sich langsam in Ninas enge hintere Öffnung…Du siehst, wie sich Mark langsam von seinem Stuhl erhebt und wieder in Eure Richtung kommt. Er stellt sich hinter Deinen Kopf, zieht diesen mit sanfter Gewalt nach hinten und schiebt Dir seinen Schwanz tief und fest in Deinen Mund. Er zwängt Deinen Kopf fest zwischen seine Hände um Dich nicht entkommen zu lassen. Wieder und wieder stößt er seinen harten Schwanz bis tief in Deine Kehle. Bei jedem Stoß nimmt es Dir den Atmen und Du kannst nur noch glucksende Laute von Dir geben. Er entreißt seinen Schwanz Deinem nach Luft ringenden Mund und beginnt, die vor Geilheit triefende Nina über Dir hart zu stoßen. Mehr und mehr Saft läuft aus ihrer pochenden Muschi über ihren Kitzler und auf Deine leckende Zunge. Abwechselnd steckt Mark seinen harten zuckenden Schwanz in Nina und danach mit Ninas geilem Saft beschmiert tief in Deinen Mund. Es nimmt Dir mit jedem Stoß den Atem und der Geschmack von Deiner Freundin treibt Deine Lust weiter in ungeahnte Höhen. Nach einer Weile wechselt Mark zu Ninas Kopfende und steckt auch Dir seinen harten Prügel zuerst in Deine vor Lust pochende Spalte und dann fest in Dein enges Poloch. Seine harten Stöße bringen Deinen gesamten Körper zum Zittern, bis sich Deine Lust in heftigen Schüben und Zuckungen, die Deinen gesamten Körper überziehen, entlädt. Deine Zunge und Dein Finger haben auch Nina so in Geilheit versetzt, dass auch sie stöhnend und bebend auf Dir liegt. Ein heftiger Squirt aus ihrer Muschi spritzt in mehreren Schüben in Deinen schluckenden Mund.Nach einigen weiteren harten Stößen spürst Du das Zucken und Pulsieren von Marks prallem Schwanz, der mit heftigen Schüben seine heiße Sahne über Deine beiden Öffnungen verteilt. In inniger Zufriedenheit verharrt ihr drei eine Weile.Nach einiger Zeit zieht Mark sich wieder an und verlässt ohne Eure vollgepritzten Körper eines weiteren Blickes zu würdigen den Raum. An der Tür sagst er erlösend zu Dir: „Am Samstag ist Ihre erste Party, Fräulein Steffi“.Wenn Euch die Geschichte gefallen hat, schreibt mir gern.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir