Keuschhaltung vom Mann und Big Dicks für sie

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Keuschhaltung vom Mann und Big Dicks für sieWir sind ein glücklich verheiratetes Paar seit 13 Jahren. Wir waren lange Zeit Clubgänger. Seit ungefähr zwei Jahren ging meine Fantasie in die Richtung, dass ich gern mal von uhrkeusch gehalten werden wollte, was sie oft kommentierte „Nerv nicht rum, wir haben doch geilen Sex und wieso soll ich dich da weg sperren?“Vor ca. 3 Monaten gab sie meiner Nervenei nach „Okay, aber dann komplett nach meinen Regeln und beschwer dich nie“, ich war froh und konterte „Schatz, ich werd mich nie beschweren“ sie lächelt „aber wenn Du keusch sein willst, Du weißt ja, dass ich viel Sex brauche, dann gestehst Du mir zu, auch mal einen anderen Schwanz zu geniessen, aber als Partner bist du der Einzige. Wenn dies für dich okay ist, bestell einen KG“ und lächelt dabei „…. aber sag es mir, wenn Du bestellt hast, klar?“ ich kontere wieder „selbstredend“ und schon ging ich an den Rechner, ich hatte ja schon oft geschaut, nach Keuschheitsgürtel …. und wenn ich ehrlich bin, hatte ich vor einem halben Jahr einen bestellt, ihn auch heimlich anprobiert.Also konnte ich ihr ja sagen, dass ich bestellt hätte.Sie lächelte „Das ist ja fein, dann freu ich mich auf meine sexuelle Freiheit und auf deinen Käfig. Aber heute ficken wir nochmal ordentlich, die Pakete kommen ja heute sehr flott. Also bevor er verschlossen ist, einen geilen Abend.“ Ich lachte und als meine Frau einkaufen ging, schaute ich im Schrank nach, holte den KG raus und zog ihn nochmal an. Sie war schnell zurück vom Einkauf und rief schon „Schatz, ich habe jetzt schon Lust auf Dich, gehe duschen, ich will dich“ und ich werde nervös, gehe zum Paket im Schrank und hole die Schlüssel raus und gehe ins Bad. Als ich dann probierte das Schloß zu öffnen, merkte ich, der Schlüssel passt nicht, dabei hatte ich ihn schon X mal an- und wieder abgelegt. Nun probierte ich den zweiten Schlüssel aus, auch dieser passte nicht. Meine Frau rief nochmal „Schatz, ich bin im Schlafzimmer und warte auf meinen Hengst“ un ich musste mich nun wohl guten, ging ins Schlafzimmer, sie sah den KG und lachte „Das Paket war aber flott da. Ich wollte aber doch ficken …. JETZT“ ich stotterte rum „Schatz, den habe ich schon länger, ich trug ihn ab und an heimlich“ sie lachte „… ich habe ihn schon gesehen“ und ich stotterte weiter „aber irgendwie krieg ich das Schloß nicht auf“ und sie lacht laut „Schatz, den Schlüssel trag ich um den Hals“ und zeigte mir eine Kette mit einem Schlüssel dran. Aber dafür musst du büßen und zwar sehr, ich will heute ficken, ordentlich ficken und wenn Du nicht kannst, gehen wir heute Abend in den Club, dort ist heute was ganz spezielles „CFnm-Big_Dick“. Ich schau sie erstaunt an „Aber bei Big Dicik läßt Karl (Anmerkung: der Club-Pächter) doch erst ab 20 cm rein und meiner ist ja nur 16 x 4“ sie ist gut gelaunt und lächelt wieder „Ich habe mit Karl telefoniert, wenn Dein Schwanz nicht zu sehen ist, darfst Du mitkommen, Du bist halt dann dort wie ein Mädchen“ ich stottere wieder „aber verschlossen in den Club ….. als Mädchen“ sie kontert selbstbewusst „Schatz, du wolltest verschlossen sein, ganz nach meinen Regeln, hast dich selber erschlossen und hast keinen Schlüssel. Bist Du nicht der Ansicht, dass du dafür büßen solltest? Oder sollen wir das Spiel aufhören bevor es begann?“ ich antworte „Nein Schatz, ich gehorche“ „Fein, dann geh nun auf die Toilette, danach bekommst du eine Aalspülung“ Diese machte sie auch immer, wenn sie den StrapOn nutzte. „Du willst mich dort ficken mit dem StrapOn“ Sie kontert wieder „Schatz, nach meinen Regeln und Du bist jetzt nicht mehr neugierig, sonst ist es aus“ und ich gehe auf die Toilette. Als ich fertig bin, rufe ich ihr, sie kommt mit der Analspülung in die Toilette. „Halte es, wie immer schön ein und dann säubere dich. Ich kontrolliere es nachher noch mal, evtl. machen wir eine zweite Spülung“ ich gehorche, Nach einigen ewig dauernden Minuten kommt sie herein „bück dich“ was ich sofort tue. Aber anders als sonst, wenn ihr Finger mich sanft erkunden, war es nun rau, ich fragte „es ist so rau, was hast du an der Hand?“ „na meine Gartenhandschuhe, sie sind doch schön rau, ich wollte dich ja nicht, wie sonst sexuell reizen.“ Als sie ihren Finger raus zog, zeigte sie mir den Mittelfinger des Handschuhs, der sehr sauber war „Das hast Du fein gemacht, guck mal fast nichts dreckiges dran. Dann waschen wir nun das Schwänzchen“, sie sperrte den KG auf, wusch mir meinen Schwanz, behielt aber die Gartenhandschuhe an und als wenn si meinen Blick interpretieren konnte „Ich will dir ja keinen wichsen, daher auch hier die Gartenhandschuhe Schatz“ und küßte mich dabei.Dann ging alles sehr schnell und ratzfatz war der KG wieder dran. Sie legte die Kette mit dem Schlüssel auf den Wohnzimmertisch. Dann zog sie mich ins Schlafzimmer und zeigte mir ein Korsett und einige Utensilien „Karl will, dass du dort illegal bahis auch korrekt als Mädchen auftrittst, aber das bekommen wir schon hin, Zieh mal die Nylons an“ was ich sofort tat. „Den Rest ziehen wir dort an, kannst ja nicht so auf die Straße“ und packte mit diesen Worten die Utensilien in eine Sporttasche „Sissy, bring die Sachen schon mal ins Auto“ und ich gehorche. Zurück im Wohnzimmer aßt sie mich inniglich „Schatz ich wollte dies ja nie, aber ich tue dir gern den Gefallen und irgendwie freue ich mich riesig auf den Abend, vor allem, weil die Kerle auch nackt sind, da kauft man die Katze nicht im Sack und Du siehst auch mal ordentliche Schwänze. Weil ich auf Big Dick stehe, gehe ich auch in meinem Sinne gern mal mit dir hin“ dabei packt sie mir in den verschlossenen Schritt und sagt weiter „… und du wirst heute eine brave Sissy sein“ Was dass heisst, kann ich noch nicht mal erahnen, aber werde es bald sicher erfahren.Sie geht duschen, ich packe den Schlüssel vom Tisch in Ihre Tasche. Als sie aus der Dusche kommt, merkt sie sofort, dass der Schlüssel nicht mehr auf dem Tisch liegt „Wo hast du den Schlüssel?“ „Ich habe ihn in deine Tasche gepackt, damit wir ihn nicht vergessen“ sie lacht laut „Wir brauchen den heute nicht, leg ihn wieder auf den Tisch. Wenn Du ihn mitnimmst, wirst es bereuen, dann werde ich Ihn an einen Big Dick geben, der dann darüber bestimmt, wann Du aufgesperrt wirst“ und sofort krame ich den Schlüssel raus und lege ihn wieder auf den Wohnzimmertisch. „Komm Schatz, wir fahren, wir holen Karin noch ab, die fährt auch mit“ Ich schaue erstaunt „Aber Karins Mann sagte mir doch noch heute, dass sie in ein Konzert geht. Wobei sie wieder laut lacht „ein Blaskonzert vielleicht und wieso muss er alles wissen, du weisst ja auch nicht Alles“ ich kontere „Schatz, Du sagtest doch, ich sei als Partner deine Nr. 1“ „Bist du doch auch, aber seitdem Du mit dem verschliessen rum-eierst, habe ich mich natürlich umgeschaut und Schatz, ich war schon öfter auf Karls Partys und seitdem weiß ich, dass dein Verschliessen auch gut sein kann“ ich werd etwas sauer, was sie sofort kommentiert „Schatz, Du wolltest es und nun, wo es mir gefällt ziehst du eine Schnute …. was soll dies ….. und heute bist Du ja dabei“ und küßt mich wieder. „Karin war ja auch schon oft, der von Klaus ist ja nur 14 cm und sie trimmt ihn grad auch in die Richtung Keuschhaltung, aber heute stehst du im Mittelpunkt. So, nun lass uns fahren“ und wir gehen zum Auto.Wir fahren zu Karin, sie sagt „klingel du bei ihr“ was ich tue, Karin öffnet und packt mir umgehend in den Schritt „geil, da muss Klaus auch noch hin, Kleinschwanzträger“ dann kommt sie mit zum Auto, meine Frau hat den Platz nach hinten gewechselt „Karin setz dich neben ihn vorn hin“ und zu mir „Paul, zeig Karin beim nächsten Parkplatz mal, was Du drunter hast. Aber nun fahr los“ ich tue es und bald kommt ein PP, an dem ich weiß, das dort im Dunklen auch oft Gays agieren, sie ruft von hinten „fahr hier raus“ was ich tue. Als ich ausserhalb des Autos stehe, agiert sie „zieh die Hose aus“ was ich sofort tue und nun sehe ich auch, dass schon Kerle da sind, die uns beobachten. Sie kommen näher und wichsen, stören uns aber nicht weiter. Karin fordert von mir „bück dich mal“ und ich schaue meine Frau Eva an „Tue es Paul, heute Abend hast Du immer zu gehorchen“ und ich bücke mich, Eva reicht Karin Gartenhandschuhe „Eva, Du bist echt ein Miststück“ und streift die Handschuhe über und fingert mich nun auch „der wäre ideal für einen Schwanz“ Die wichsenden Umstehenden lachen und haben sicher grad Kopfkino und kommen näher, doch Karin kontert „Burschen, ihr nicht, wir fahrenden in den Club. Aber wollt ihr ihn dafür haben, dass er euch einen runterholt?“ Einer kommt näher „Los wichs mir einen“ und Eva ruft „Du bist heute das Geringste und hast jedem, dem ich es erlaube zu gehorchen, also beeil dich, wir wollen Sex“ und ich wichs dem Burschen einen ab und passe auf, dass mir nichts auf Klamotten oder Schuhe tropft. Als er gekommen ist ruft Eva „Burschen, wir kommen wieder und dann gibt es mehr“. Ich steig ins Auto ein, Eva reicht mir ein Feuchttuch „mach deine Wachsgriffel sauber, Paula“ und Karin lacht „Paula ist gut“ Dann kommen wir beim Club an, Kalt begrüßt die beiden Damen „Schön, dass ihr wieder dabei sein, die Hengste haben ja sonst zu wenig Ladys hier“ und dann sieht er mich an, packt mir in den Schritt „Gut verpackt, das wird heute Abend fein: Mädels zieht euch schon mal um“ und dann kommt er, als ich mitgehen will, zu mir „und du kommst mit an den Tresen, dich zeihen die Ladys nachher gemeinsam um. Was magst Du trinken, Paula?“ Erst mal einen Wodka. Was er kontert „Einen Wodka, eine Dame trinkt Cocktails mit Schirmchen und so“ und macht mir ein Getränk mit Schirmchen. Dann kommen Eva und Karin in den Raum, sie sehen traumhaft aus und schon kommen die ersten illegal bahis siteleri Langschwänze auf sie zu. Eva kontert bei denen sofort „Leute, ihr kommt schon dran, aber erst muss unsere Sissy gestylt werden“ und kommt auf mich zu. „Und meine Sissy hilft euch nachher auch“ wobei einer der Kerle antwortet „ich bin doch nicht schwul“ Eva daraufhin „musst Du ja auch nicht sein, aber du solltest ihn dir einen blasen lassen, sonst wird nichts draus“ ich schau sie fragend an, sie antwortet, ohne dass ich frage „Du musst heute ein Mädchen sein und wenn Du nicht mal den Abend durchhält, beenden wir es sofort, du darfst ein letztes Mal bestimmen.“ Karin und die Langschwänze schauen fragend zu mir. Eva: „Na?“ fordert ihre Antwort ein. „Schatz, ja ich will deine Dich unterstützende Sissy sein“ „Cool“ und dabei küßt sie mich. Dann fordert sie von Karl den Dildostuhl. Er fordert von mir „Hol du ihn, kennst dich ja noch aus, er steht neben dem Andreaskreuz“ und ich schleppe das eil herein in den Barraum. Eva „Mach ein Kondom auf den Dildo“ und ich tue auch dies, die umstehenden Burschen schauen interessiert zu. Karl: „Du darfst Dich setzen, Paula“ worauf Eva sofort kontert „NEIN, Paula kann auch amStuhl schon mal zeigen, ob sie blasen kann. Knie dich vor den Stuhl und blas den Dildo auf dem Stuhl“ was ich sofort beginne und dabei geht sie hinter mich „Doggystyle bitte, auf alle Viere und Beine schön breit auseinander“ und ich gehorche wieder, sie geht hinter mich, spuckt mir in die Rosette, dann kommt schon wieder der Gartenhandschuh, was einer der Herren kommentiert „die braucht einen Schwanz, keinen Finger, soll ich sie ficken?“ was Eva sofort und bestimmt verneint „Wer wen fickt, bestimmen heute Abend wie beide Karin und ich, es kommen nämlich sonst keine Damen mehr, also benehmt euch“ und zu mir dann „So nun nimm Platz auf deinem Schwanz“ und ich setze mich auf den Dildostuhl. Karin ist Kosmetikerin und Eva sie kommt mit ihrer Tasche an „Dann wollen wir mal sehen, wie wir die Paula fein stylen“ und sie beginnt mir die Augenbrauen zu Schneiden und zu zupfen, dann Lippenstift und eins nach dem anderen agiert sie, zum Schluss eine blonde Perücke auf meinem Kopf landet. Einer der Kerle kommt nähe rund hält seinen Schwanz hin „Na Mädel, was sagst Du zu dem?“ und Eva fordert mich auf, ihm zu antworten „Ein Hammerriemen, so einen hätte ich auch gern“ der Bursche lacht „im Mund oder im Arsch?“ was so von mir nicht gemeint war und wieder fordert Eva „Blamiere mich nicht, antworte schneller“ ich stottere „in der Hose“ Eva „Das war nicht die Frage“ und ich ergänze „dann lieber im Mund“ Der Bursche grinst „na ja, Eva die ist aber fein drauf, Bowjob-Sissy, dann kannst du ja gar immer geil blasen“ „Ach Christian, wir sehen uns ja auch mal wieder ohne Paula“ Ich werde knallrot, was der Kerl sofort kommentiert „ihr gefällt es wohl nicht,, die will wohl dauerhaft blasen“ und Eva daraufhin „lass uns erstmal den Abend geniessen. So Paula, nun kommt die Kleidung“ was ich interpretiere, in die Umkleide zu gehen und greif nach der Tasche. Aber sie kontert „lass doch alle an deiner Verwandlung teilhaben“ Eva kommt mit einem Korsett, was sie sehr stramm schnurrt, dann mit Kunst-Titten und dann einen Rock, diesen habt sie kurz an „alles noch zugänglich“ und steckt mir einen Dildo in den Arsch. Alle lachen.„Lasst die Spiele beginnen“ und mir flüstert sie ins Ohr „ich suche mir nun einen aus, die gehst hin, fragst, ob er mich ficken will bzw. bittest ihn, mich bitte zu ficken, weil Deiner zu klein ist und machst demjenigen sofort das Angebot, das geht nur, wenn du den Blowjob machst.“ und schon zeigt sie auf einen älteren Mann, ca. Mitte 65, mit einem Riesenlümmel und ich denke vor mich hin *der ist doch nie Evas Geschmack* Ich gehe zu ihm hin und als ich bei ihm bin ruft Eva „ich will hören, was u redest, also laut genug“ und ich werd knallrot „Darf ich dich bitten, dass du meine Frau vögelst, meiner ist leider sehr klein und sie mag es dicker, dass ich mich auch dir unterordne zeige ich dir, indem ich dir einen blase“ was er nur kommentiert „besser blasen als Eva, da musst Du dir aber Mühe geben“ „Schatz, wie gesagt, ich war schon einige Male mit Karin hier“Er fordert mich auf „dann fang schon mal an ….. und schön dass wir auch mal ficken Eva, bisher konnte ich leider ja nur deinen Blowjob geniessen“ sie lächelt dabei und ich beginne ihm einen zu blasen.Als er mächtig steht, bekomme ich fast eine Maulsperre und Eva ruft „Stopp, ich hätte gern Charly“ und zeigt mit den Worten auf einen ganz jungen, max. 25 Jahre *der ist eher ihr Typ* und der Alte meckert „und ich steh nun hier mit aufgepflanztem Bajonett“ Eva antwortet Du bist doch bi, darfst ie Paula ficken“ was er freudig kommentiert „dann muss er auf alle viere, ich fick ihn, während er Georg für dich bläst“ Eva „Gute Idee“ Karin aber kommt dazwischen canlı bahis siteleri „damit er nichts falsch macht, fixiere ich ihm die Hände auf dem Rücken“ und schon klicken Handschellen hinter mir und Eva fragt „aber wie kann er dann auf alle Viere, aber Karin kommt schon mit einem Stuhl daher „hier legst dich drüber, dann ist die Rosette frei und Du kannst Georg einen blasen und Egon kann dich ficken, ich will ja nicht sehen, wie du Georg evtl. einen wichst, daher die orsichtsmassnahme“ und Eva kontert „Du bist echt ein Miststück“ „Aber Klaus (Karins Mann) musste auch schon mal herhalten“ ergänzt sie dann. „Klaus?“ schaue ich fragend. „Ja, der hat ja noch weniger in der Hose und ihm kannst Du verdanken, dass dein Wunsch erfüllt wurde, als ich mich mit Karin über dein Genervt unterhielt, erklärte sie mir, dass Martin schon seit 4 Jahren keusch ist mit kurzen Unterbrechungen und für sie sei es geil“ Nun lege ich mich über den Stuhl, Georg steht vor mir, eine Riesenlatte schon im schlaffen Zustand und steck mit diesen ins Maul „gib dir Mühe“ ruft Eva von hinten „er ist der Beste“ und Georg ergänzt „Wenn du es nicht ordentlich machst, fick ich deine Alte nicht. Mit meinem Lümmel habe ich die große Auswahl“ und ich blase wie ein Weltmeister, das ich spüre, er wird sehr flott geil. Aber dann … spüre ich es … wie der Alte (dessen Namen ich nicht mal kenne) mich nun beginnt zu ficken, was auch Georg sofort spürt, denn je härter mich der Alte fickt, je tiefer blase ich Georg, was er auch kommentiert „oh die Schlampe liebt es gefickt zu werden, aber ich werd dich nicht ficken, die Eva gehört heute mir ….. und wenn du nicht artig bist, versprach sie mir den Schlüssel zu deinem Schwanz. Also los, ich werd sie nun ficken und du wirst dich unter sie legen 69er-mäßig“ Der Alte hört auf zu ficken, nachdem er gekommen ist, ich begebe mich sofort auf den Rücken, Eva legt sich über mich und kaum sind wir am Platz beginnt Georg sie zu ficken. Dann geht er den Schwanz kurz aus ihr „mach mal den Fortzenschleim meiner Hure vom Schwanz weg“ und ich nehme ihn sofort in den Mund. lecke den Schleim meiner Frau ab. Dann fickt er weiter. Die Umstehenden grölen. Es ist sehr erniedrigend, aber auch geil, eigentlich dass was ich wollte und dann fragt er mich „soll ich sie schwängern?“ Eva stockt kurz „halts Maul“ und entzieht sich ihm „das hatten wir doch durch, das bespreche ich mit ihm allein“ und dann zu mir „den bitte, Leo tritt vor“ und es kommt ein Mitte40er und hält mir seinen Schwanz hin und zu Georg „Großmaul, hast nicht genug mit 23 k**s?“ Ich schaue erstaunt, was Eva merkt „er hat X Cuckoldbeziehungen und jedes Mal die Dame geschwängert, einige sogar mehrfach, aber ein Und ist kein Spielball der Sexualität, da kennt er meinen Standpunkt“ Ich schau sie an und antworte wie in Trance „ich würde dein Kind lieben, egal von wem es wäre“ Sie küßt mich „da reden wir zu Hause drüber … jetzt blas Leo einen, ich brauch nach dieser unsanften Unterbrechung wieder einen Schwanz … und Du Georg, machst es gut und leckst mich“ was er auch sofort tut.Leos Schwanz ist ein wenig kürzer als der von Georg aber viel dicker, ich habe fast Probleme ihn in den Mund zu bekommen, was er kommentiert „das mag Eva besonders gern … und ergänzt, auch ich hätte gern k**s und ich hörte, was du zu Eva gesagt hast, ich bin solo und wäre auch gern der Vater ihres Kindes, wenn ihr euch dafür entscheidet“Karin kommt nun dazu „Leo, sei ruhig, hast doch schon ein Kind“ und Leo fragt „Echt?“ Karin wurde vor einem halben Jahr Mutter, das würde ja heissen, das Maximilian von Leo wäre. Karin lächelt „Ja, echt, aber Vater ist und bleibt Klaus. Du darfst uns aber immer besuchen“ Eva stöhnt ohne Ende, als Georg sie leckt „redet nicht, Leo bist du bereit?“ und er „Georg mach Platz, sie braucht jetzt einen schön Dicken“ und sie zu Georg „lass Paula dich wieder blasen“ und Georg kommt zu mir „auf alle Viere und blas mir einen“ und ich höre nur wie schnell Leo Eva fickt, meine Eva.Als sie gekommen ist, verlangt sie noch einmal nach Georg zu ihr, sie wichst ihn ein wenig „gehe zu Karin, mir hast du heute den Abend versaut“ und dann zu Karin „er ist mit dem Auto da, kann dich nachher heim fahren, wäre ja nicht das erste Mal. Klaus freut sich bestimmt auch, ihn wieder zu sehen. Wir fahren jetzt, komm her Paula“ und zieht an mir, stoppt aber nochmal kurz, greift in die Tasche und ich sehe *meinen Schlüßel*, sie geht zu Leo „traust Du dir zu, die Verantwortung zu tragen?“ er nickt und greift nach dem Schlüssel „wann sehe ich dich denn wieder?“ fragt er und sie antwortet „Paula meldet sich bei dir, wenn sie wieder will“ und dann gehen wir. Mir schießt es durch den Kopf *nun hat ein Fremder den Schlüssel für meinen Sex. unglaublich*Wir fahren nach Hause, ich schweige, Eva hinterfragt „etwas nicht okay?“ „Alles klar!“ antworte ich kurz und fahre weiter.Zu Hause angekommen, schaue ich auf den Wohnzimmertisch und da liegt der Schlüßel, ich schaue komisch, sie kontert „die anderen Schlüssel waren die, die nicht passten, deine Reaktion war aber hammergeil“Sie schließt den KG auf „geh duschen, Schatz“ und lächelt mich an.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir